Bei Roy wurde leider eine schwere Hüftgelenksdysplasie auf beiden Seiten festgestellt, die operiert werden muss. Im Juli steht die erste OP an, bei der der eine Femurkopf entfernt wird, anschließend folgt die zweite Seite. Danach steht Physiotherapie an. Er wird auf jeden Fall danach wieder schmerzfrei laufen können.

Roy hat seine erste OP gut hinter sich gebracht und hat nun mit der Physiotherapie begonnen. Er schlägt sich tapfer im Unterwasserlaufband.

Ihr lieben Hundefreunde! Unserem Vereinskonto geht es grad richtig schlecht: Unverhofft kommt bekanntlich oft! Innerhalb kurzer Zeit mussten bzw. müssen wir noch recht hohe Kosten für den Tierarzt stemmen und diese haben ein richtiges Loch in die Vereinskasse gerissen!
 
Solche Eingriffe kosten natürlich viel Geld. Wir möchten aber, dass diese Hunde schmerzfrei und glücklich in ein neues Leben starten und wir würden auch weiterhin besonders den Notfellchen eine Chance geben, die sie in ihrem jetzigen Leben in den Lagern niemals bekommen würden. Daher sind wir auf eine finanzielle Unterstützung angewiesen! Egal wieviel gegeben wird – jeder Euro zählt und kommt 1:1 bei den Hunden an. Aus der Vergangenheit wissen wir, dass wir auf Euch zählen können und wir hoffen, dass Ihr auch diesmal wieder die Ärmsten der Armen mit einer Spende bedenkt. Im Namen der Hunde sagen wir DANKE von ganzem Herzen!

 
IBAN DE80 3406 0094 0008 5381 67
BIC VBRSDE33XXX
Volksbank im Bergischen Land eG
Verwendungszweck: „Spende für unsere Notfellchen“
oder rechts über unseren Spenden-Button per PayPal !
 
Wir sind als gemeinnützig vom Finanzamt Wuppertal anerkannt und können daher selbstverständlich auch Spendenquittungen ausstellen. Dazu brauchen wir dann den vollen Namen und die Adresse, die Ihr uns gerne per E-Mail mitteilen könnt info@hundehilfe-im-tal.de.